Kieferorthopäden Münchner Freiheit
Fachzahnärzte für Kieferorthopädie in Schwabing
Dr. Schmidmer, N. Liberato, Dr. Thorwarth, Dr. Kucsera, Dr. Nemeth
Menu
Unsere Kieferorthopädie Orthodontic Practice ортодонтия Ortodonti Studio di Ortodonzia Fogszabályozási rendelőjében Ordinaciju za ortopediju
Dr. Katalin Schmidmer ist Mitglied bei den Fachzahnärzten für Kieferorthopädie Dr. Katalin Schmidmer ist Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopie Dr. Katalin Schmidmer ist Mitglied beim Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden e.V. Dr. Katalin Schmidmer ist Mitglied im Expertennetzwerk von InfoMedizin Dr. Katalin Schmidmer ist Mitglied bei MedSpecialists
Fragen & Antworten Aktuelles Impressum & Datenschutz
Kieferorthopädie Dr. Schimdmer an der Münchner Freiheit

Invisalign

Menschen, die mitten im Leben stehen, scheuen häufig davor zurück, sich mit einer deutlich sichtbaren Zahnspange zu zeigen. Diesen Patienten bieten wir in unserer Praxis eine moderne kieferorthopädische Behandlungsmethode an, die eine aussichtsreiche Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen ist – Invisalign. Die neueste Variante der Zahnspangen ist nahezu unsichtbar und wird höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht. Die herausnehmbaren transparenten Zahnschienen bringen kaum Einschränkungen im Alltag mit sich und passen damit perfekt zum heutigen Lebensstil.

Was genau ist Invisalign?

Invisalign ist eine herausnehmbare Zahnspange, die aus dünnen transparenten Kunststoffschienen besteht. Die sogenannten Aligner umhüllen die Zähne wie eine zweite Haut und bleiben für andere Menschen nahezu unsichtbar. Die Schienen werden alle 14 Tage gegen neue ausgetauscht und bewegen die Zähne nach und nach in die angestrebte Position. Die maßgefertigten Aligner werden rund um die Uhr getragen und nur zum Essen und Reinigen herausgenommen. Invisalign zeichnet sich durch einen hohen Tragekomfort aus. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnspangen kommt Invisalign ganz ohne Metalldrähte, Brackets und fühlbare Kanten aus. So werden die Schienen schon nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kaum mehr als Fremdkörper wahrgenommen.

Wie sieht eine Behandlung mit Invisalign aus?

Im ersten Behandlungsschritt fertigen wir einen Abdruck der Zähne an. Anhand dieses Abdrucks können wir feststellen, ob die Zahnfehlstellung wirklich mit einer Invisalign-Behandlung erfolgreich behoben werden kann. Ist dies der Fall, erstellen wir auf Grundlage des Abdrucks einen individuellen Behandlungsplan. Der gesamte Behandlungsverlauf wird mit innovativer Computersoftware in 3-D-Technik geplant und virtuell dargestellt. So kann der Patient bereits vor Behandlungsbeginn die schrittweise Veränderung der Zahnbewegungen sowie das geplante Endergebnis sehen.

Invisalign Zahnspange - Kieferorthopädie Dr. Schmidmer

Im Vorfeld wird die Abfolge der Zahnbewegungen für die einzelnen Behandlungsphasen exakt vom Computer vorausberechnet. Nach diesen Berechnungen entstehen sämtliche für die Behandlungsdauer benötigten Aligner-Sets. Die transparenten Kunststoffschienen werden computergestützt mit hochmoderner Tiefziehtechnik hergestellt. Der Patient setzt selbst alle zwei Wochen leicht veränderte neue Aligner ein, die die Zähne durch kleinste Zahnverschiebungen Schritt für Schritt in die gewünschte Position bringen. Jeder neu eingesetzte Aligner entspricht exakt der jeweils für diesen Zeitpunkt vorausberechneten Zahnstellung. So wird eine progressive Verschiebung der Zähne erreicht. Der vierzehntägige Wechsel der Aligner setzt sich fort, bis die endgültige gewünschte Zahnposition erreicht ist.
Eine Behandlung mit Invisalign verläuft weitgehend schmerzfrei. Lediglich in den ersten Tagen nach dem Einsetzen des neuen Aligner, kann es ähnlich wie bei einer festsitzenden Spange zu Druck- oder Spannungsgefühlen kommen.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Invisalign?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Behandlungsdauer hängt im Wesentlichen von Komplexität und Umfang der Zahnkorrektur sowie der ganz individuellen Problemstellung ab. Im Durchschnitt ist von einer Behandlungsdauer von 12 Monaten auszugehen. Allerdings können diese Werte je nach Fall stark nach oben oder unten abweichen. Der Patient erhält die Aligner-Sets für mehrere Wochen im Voraus und tauscht diese selbst alle 14 Tage gegen neue aus. Des Weiteren muss der Patient alle 4 – 6 Wochen zu gelegentlichen Kontrollterminen erscheinen. Hier wird dann von uns überprüft, ob sich die Zahnbewegungen wie geplant vollziehen. Urlaubsreisen oder geschäftliche Auslandsaufenthalte sind somit während der Behandlung kein Problem.

Ist Invisalign für die Korrektur aller Zahnfehlstellungen geeignet?

Die Korrektur einer Zahnfehlstellung mit Invisalign eignet sich hauptsächlich für Patienten, welche lediglich unter einer leichten Fehlstellung leiden. In einer Beratung mit dem Kieferorthopäden kann erörtert werden, welcher grad der Fehlstellung vorliegt und welche Zahnspangenart für die individuelle Zahnfehlstellung in Frage kommt.
Allgemein ist die Behandlung mit Invisalign für Erwachsene und Teenager gleicher maßen anwendbar. Ein bleibendes Gebiss ohne Milchzähne ist hier die Voraussetzung. Aligner für Teenager enthalten zusätzlich Marker, welche anzeigen, ob die Zahnspange wie geplant über den gewünschten Zeitraum getragen wurde.

Eine Zahnkorrektur mit Invisalign kann je nach individueller Ausgangssituation ähnlich erfolgreich verlaufen wie mit einer festsitzenden Zahnspange. Allerdings verlangt diese Behandlungsmethode ein bestimmtes Maß an Disziplin vom Patienten. Denn nur, wenn die Aligner mindestens 22 Stunden am Tag getragen werden, kann die Behandlung zum Erfolg führen. Im Vergleich zur Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange bringt Invisalign ein erhöhtes Risiko für Rezidive mit sich, da die Ergebnisse teilweise nicht so nachhaltig sind, wie die einer festsitzenden Zahnspange. Hier ist eine konsequente Nachbehandlung mit Retainern unerlässlich, um die Zähne dauerhaft in der erreichten Position zu halten.

Vorteile einer Invisalign-Behandlung

• Im Gegensatz zu einer festsitzenden Zahnspange fällt die unsichtbare Zahnspange aufgrund der Kunststoffschienen kaum auf. Einzig bei genauem Hinsehen ist diese zu erkennen.

• Der Patient kann zudem weiterhin all seine Lieblingsspeisen genießen, da die Aligner beim Essen entfernt werden können. Zur Aufbewahrung dienen hier spezielle Behälter.
• Da die Aligner zur Reinigung der Zähne herausgenommen werden können, erlauben sie eine optimale Mundhygiene.

• Auch können die Aligner bei besonderen Anlässen oder wichtigen Geschäftsterminen vorübergehend entfernt werden.

• Eine Behandlung mit Invisalign verursacht keine Schmerzen. Lediglich nach dem Wechsel der Aligner kann vorübergehend ein Spannungsgefühl auftreten.

• Die Kunststoffschienen sind aus körperfreundlichem Material und rufen keinerlei allergische Reaktionen hervor.

Nachteile einer Invisalign-Behandlung

• Mit Invisalign können meist nur leichte Fehlstellungen behoben werden.

• Werden die Zähne nach dem Entfernen der Aligner nicht in der erreichten Zahnstellung stabilisiert, bewegen sie sich allmählich wieder in die ursprüngliche Position zurück. Deshalb müssen nach jeder kieferorthopädischen Behandlung – auch mit herkömmlichen Zahnspangen – eine Zeit lang Retainer getragen werden. Retainer fixieren die Zähne so lange in der neuen Position, bis sie fest im Kiefer verankert sind. Bei der Behandlung mit Invisalign empfiehlt es sich, nach der Behandlung die Retainer lebenslang zu tragen.

Folgende Punkte sollten im Umgang mit den Aligner beachtet werden:

• Die Kunststoffschienen werden unter lauwarmem – nicht heißem – Wasser durch Bürsten und Abspülen gereinigt.

• Die Zähne müssen nach jedem Essen und vor dem Wiedereinsetzen der Aligner geputzt werden.

• Beim Konsum von zuckerhaltigen Getränken sollten die Aligner zuvor entfernt werden.

• Ein hoher Nikotinkonsum kann die Kunststoffschienen verfärben.

• Sollten die Aligner wider Erwarten einmal zerbrechen oder einen Riss bekommen, können die Schienen relativ schnell nachproduziert und ersetzt werden.

Welche Kosten entstehen bei einer Behandlung mit Invisalign?

Die Kosten für eine Invisalign-Behandlung setzen sich aus vielen verschiedenen Faktoren zusammen und lassen sich nur schwer pauschal benennen. Hier spielen Schweregrad der Zahnfehlstellung, Anzahl der erforderlichen Behandlungsschritte und Dauer der Behandlung eine entscheidende Rolle. Die Kosten müssen daher individuell mit dem Kieferorthopäden erörtert werden.

Werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen?

Ob und welcher Teil der Kosten übernommen werden, hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab. Patienten, welche gesetzlich versichert sind, bekommen für die Behandlung mit Invisalign keine Kosten erstattet. Die Private Versicherung erstattet teilweise die Kosten. Das ist allerdings immer von dem individuellen Vertrag des Patienten mit der Krankenkasse abhängig. In einem Beratungsgespräch in unsere Praxis beraten wir Sie gerne ausführlich zu Ihrer persönlichen Situation

Kontakt
Haben Sie Fragen zu dem Thema Invisalign oder wünschen Sie ein Beratungsgespräch in unsere kieferorthopädischen Praxis in München? Gerne können Sie uns telefonisch unter der ☎ 089 35474710 oder über unser ✉ Kontaktformular kontaktieren.

- Leopoldstraße 104 - 80802 München - Telefon: +49 89 35474710 - E-Mail: info@schmidmer.de
+++ Was ist ein KIEFERORTHOPÄDE? +++
+++ KIEFERORTHOPÄDEN sind FACH-ZAHNÄRZTE, die zusätzlich zum Zahnmedizin-Studium eine vierjährige Facharzt-Ausbildung zum Kieferorthopäden gemacht haben +++
© 2017 Dr. Katalin Schmidmer